Mittwoch, 6. Februar 2013

Warme Füsschen für einen Sonnenschein

Für den Winter hatte ich meinem Gottimeitli schön kuschlig-warme
Krabbelstiefelchen mit Lammfellfutter versprochen...

Wie die Stiefelchen aussehen sollten war schnell klar
und die Aussenseite war auch zügig gemacht.

Und dann... kam das Lammfell...

Das war ein harter Kampf!
Schon mal probiert zwei Lammfelle, mit den Fellseiten aussen 
zusammen zunähen? Ich hab dann Windelflies unter gelegt. So hats
mit dem Transportieren geklappt, doch als ich die Stiefelchen wendete...
OH Schreck!!! Die Fadenspannung ist ja viel zu locker,
obwohl ich Sie angepasst hatte. Vor lauter Kuschelfell konnte ich das
beim Nähen bzw. direkt nach dem Nähen von der Fellseite her unmöglich
sehen.  Ich hätte nie gedacht dass das bisschen Flies soviel ausmacht.
Na dann... auftrennen und nochmal unter die Maschine...

Aber der Kampf hat sich gelohnt:
 

Sind doch toll geworden, oder?

Ob ich mir das mit dem Lammfell noch mal antue...
steht in den Sternen.


Liebi Grüessli
natzgä

2 Kommentare :

  1. Oh ja, der Kampf hat sich gelohnt!!! Die Schühchen sehen reizend aus. Besonders pfiffig finde ich die Idee mit dem Gummizug - das habe ich bei den Lederschuhen noch nie gesehen!
    Ganz liebe Grüße
    Julika
    P.S.: Habe Dich über Äpplegrön gefunden - da hast Du dir ja wirklich einiges vorgenommen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia, danke für's Kompliment... die Idee mit dem Gummi ist nicht von mir,
    die steht glaub ich irgendwo im Ebook oder ich hab's auf einem Designbeispiel gesehen. Der Gummizug ist ja sowiso da normalerweise einfach versteckt... mit dem Stopper kann "frau" den Schuh auch gut anziehen und er rutscht nicht ständig ab.
    Ich bin selbst gespannt ob ich alles schaffen werde ;-)
    lg natzgä

    AntwortenLöschen

Schön das Du Dir Zeit nimmst,
ich freue mich über Deinen Kommentar.
Liebi Grüessli natzgä