Sonntag, 29. September 2013

Die Zeit die rennt...

... schon wieder ist es höchste Eisenbahn für den 12tel Blick




Vom Gefühl her hätte ich gesagt es hat sich nicht viel getan vom letzten Blick zu jetzt...
Ich habe ja meinen Blick tagtäglich vor Augen, wenn ich durch die Balkassentür gucke.
Oooohhh im Vergleich herbstelt es dann aber doch ...

... die Blätter haben einen wärmeren Farbton angenommen



Hier sind noch die Blicke vom März und Mai
               



Was die anderen 12tel Blicke so machen, seht Ihr wie immer bei Tabea

und tschüss ... bis zum nächsten mal

natzgä


Mittwoch, 25. September 2013

Transferprints und die Waschmaschine ...

Heute mal was ganz anderes...

Inspieriert durch einen Post und die Kommentare Lillith Rose,
gibts heute Tipps aus der Waschküche...

Als Siebdruckerin im Textildruck hab ich einige Erfahrung auf diesem Gebiet...

Die Vorbereitung ... 
Wenn Ihr das gedruckte Motiv ausschneidet,
dann rundet möglichst alle Ecken ab... so löst sich die Folie weniger ab.
Versucht mal einen Kleber an einer Rundung abzuknibbeln... geht viel schlechter als an einer Ecke.

Das Aufbügeln ... 
unbedingt an die Anleitung halten Zeit und Temperatur auf keinen Fall
unterschreiten und wichtig: mit viel Druck aufbügeln und darauf achten dass wirklich überall gebügelt wird. Eventuell ein Holzbrett unter den Bügelbrettbezug legen, so bringt ihr mehr Druck auf die Folie.
Am besten geht es natürlich mit einer Bügelpresse falls Ihr eine habt.

Zum Waschen ...
Unbedingt vor dem Waschen auf Links drehen (das der Print innen ist) so scheuert der
Druck weniger an anderen Kleidungsstücken.
Verwendet unbedingt Flüssigwaschmittel ohne Bleichmittel und KEIN Waschpulver, Ihr dürft dreimal raten warum... Genau! Auch wieder wegen dem Scheuern, Pulver gibt einen leichten Sandpapier- Effekt.

Ab in die Maschine, welche Ihr nicht zu vollstopfen solltet,
und im Schon-oder Pflegeleichtwaschgang laufen lassen.

Vergesst den Wäschetrockner
Kleidungsstücke mit Print's (die lange schön bleiben sollen) gehören auf die Wäscheleine.
Falls die Farben der Transferfolie nach dem Waschen etwas verblasst sein sollten,
könnt Ihr nach dem trocknen den Print nochmal Bügeln so sollten die Farben wieder kräftiger werden...
natürlich vor dem Bügeln ein Backpapier auf den Print legen...

So solltet Ihr längst möglich Freude an euren Prints  haben.
Natürlich kann ich euch keine Garantie geben dass so mit euren Prints nichts passiert...
das sind alles Erfahrungen die Ich während meiner Arbeit im Textil(sieb)druck gemacht habe.
Diese Ratschläge gelten übrigens nicht nur für Transferprints sondern für alles was auf Stoff aufgedruckt
wird... egal ob im Siebdruck, Flock-/Flexfolie, aufgemalt oder sonst wie.

Ich hoffe ich konnte euch etwas helfen...
und würde mich freuen wenn Ihr eure Erfahrungen in den Kommentaren, mit allen teilt.

liebs grüessli
natzgä







Ich habs schon wieder getan ...

... ein Firstlounge Berlin Ebook genäht...


Diesmal der Hoodie "Xia" in der Kragenversion und mit normalen Ärmelbüdnchen.
Genäht hab ich Sie aus Jersey... der gemusterte Stoff ist ein zimlich leichter
(Sommer?)-Jersey und der Himbeerfarbige ist auch nicht gerade Standfest...
drum hab ich auf beide Kragenteile Jerseyvliesline aufgebügelt so hat der Kragen einen
guten Stand ohne das er zu steiff ist.

 


Xia ist echt suuuuuuper bequem und ich würd Sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen.
Das Ebook ist toll beschrieben und gar nicht schwer zu nähen.
Einzig der Gummi für die Raffung im Brustbereich ist etwas frimmelig... aber gut zu schaffen.


Wenn Frau Kreativchaos mit Mamasonnenschein zum knipsen geht ... 
dann haben alle einen heiden Spass...
Auch der kleine Sonnenschein im KiWa hatte eine Riesengaudi ....


Kein Wunder wenn Gotti, vor der Kamera den Clown macht ...


Was die andern Mädels so gezaubert haben seht Ihr beim MMM

liebs grüessli
natzgä

Sonntag, 22. September 2013

Septembermorgen ...

... das Thema der Woche bei  "Beauty is where you find it"

Endlich habe ich es wieder einmal geschafft ein Foto zum Thema zu schiessen.
Die ganze Zeit schon war ich am "hirnen" was für ein Motiv es sein könnte...
heute morgen war ich dann allein im Auto unterwegs.
Guckte kurz in den Rückspiegel und da war Sie, die Idee ...

Aus nachvollziehbaren Gründen konnte ich natürlich nicht, wie sonst bei mir üblich,
x-mal mit verschiedenen Einstellungen knipsen.
Daher ist das Foto technisch nicht besonders, ein Schnappschuss hald.


 Als ich es dann am Läppi anschaute dacht ich mir es passt irgendwie zum September mit den Tautropfen
auf Spiegel, & Auto und dem Nebel im Hintergrund.

Noch mehr Semptembermorgen findet Ihr bei Luzia Pimpinella.


Liebs Grüessli
natzgä

Mittwoch, 18. September 2013

Darf ich vorstellen ...

... Judy...


ist ein Ebook von Firstlounge Berlin, da müsst Ihr unbedingt mal rein klicken...
die Schnitte sind Klasse, zum Teil etwas speziell ABER alles andere andere als langweilig.
Im Moment läuft noch ne echt grosszügige Aktion, wenn man frau Fotos vom Ergebnis
mit Lächeln mailt darf man sich ein Ebook wünschen...
Logo das da noch ein oder zwei Schnitte folgen werden...

Dank der Fotos von Erna, landete Judy in meinem Posteingang... Danke liebe Ina.

Wollt Ihr Sie sehn???



Judy das Fledermausshirt, bequem zu tragen und gaaaaanz einfach zu nähen.
Nur um sich nach hochgelegenen Zielen zu strecken ist es, durch die Schnittführung nicht gaaaanz
so vorteilhaft... dann landet (zu mindest bei mir) das Bündchen  irgendwo zwischen Busen und Babybauchüberbleibsel ... aber dieses Bild erspar ich euch und vorallem mir ;-)

Der Stoff ist von ein ViskoseJersey von einem Lagerverkauf Bündchen sind aus Stertchjersey.

So und jetzt ab damit zum MeMadeMittwoch...

liebs grüessli
natzgä


Mittwoch, 11. September 2013

easy ... EasyPeasy Shirt

schon länger auf meiner To Do Liste ... jetzt endlich im Schrank...

das easypeasy Shirt aus der Handmadekultur...




Puuuhhh, und es passt in 44 tiptop...
ich hatte da so meine Zweifel

Und mich deshalb schon an die Redaktion der "HandmadeKultur" gewandt, das ich sehr entäuscht bin, dass der Schnitt nur bis 44 geht. Ob es vielleicht ein Grössen-Update geben werde.
Super schnell bekam ich Antwort dass die Mail an die Schnitterstellung weiter geleitet wurde.
Einige Tage später ladete eine ganz Liebe Mail, vom Imke Klattenhoff in meinem Postfach. Mit einer super guten Anleitung wie ich das Schnittmuster auf 46 bzw. 48 vergrössern kann.
Ich gebe zu ich habs dann in 44 genäht weil ich schlicht zu faul war es zu vergrössern und dachte,
naja wenn's nicht passt... wird's hald verschenkt...

Und da ich die Anleitung nun schon mal habe... möcht (und darf) ich die Anleitung hier hochladen...
Übrigens soll man nach dieser Anleitung auch andere Schnitte problemlos vergrössern können.


Ach ja heut ist ja Mittwoch also ab damit zum MMM.



liebs grüessli
natzgä




Montag, 9. September 2013

Mein 12tel Blick im August...

... ich gestehe... geschossen im September *hüstel hüstel*
dafür brandaktuell, von heute.


Es tut sich wieder was in "meinem" Baum, langsam bekommen die Blätter nen gelbstich ...


Einen Schnappschuss von heute früh möcht ich euch noch zeigen...
ich fands toll wie die Sonne an einer "Ecke" kitzelt und der Rest noch im Schatten liegt.



Fällt euch auf wie anders die Farben wirken...obwohl nur 4 Stunden zwischen den Aufnahmen liegen.
Ich finde es immer wieder spannend wie sehr sich die Farbwarnehmung, je nach Lichtsituation ändert.

Zum vergleich noch vergangene Blicke:

 


Viele andere 12tel Blicke findet Ihr wie immer bei tabea.

liebs grüessli

natzgä




Freitag, 6. September 2013

Es gibt mich noch ...

Irgendwie komm ich seit den Sommerferien nicht mehr so richtig in Blogger-Schwung...

Nicht das ich nichts mache oder gemacht habe... es war einiges Los bei uns.
Die Räubertochter startete in der Waldspielgruppe und ist in der KiTa-Eingewöhnung,
also etwas mehr Zeit für mich in Sicht, Zeit also für einen weiteren Versuch
mein Zeitmanagement in den Griff zu kriegen ;-)
Bevor ich sich der Sommer verabschiedet, noch ein Blick auf Räubertochters Lieblings Hochsommeroutfits



Nach dem Sommerkombischnitt von Lillesol & Pelle sind zwei Kleidchen entstanden.
Super bequem und praktisch... 
zu Hause in den Windeln rum rennen und zum rausgehen schwupdiwupps über den Kopf ziehen.




















Schon im Frühling ist das Army-Cap nach dem Ebook von Farbenmix, aus der Nähma gehüpft...





So jetzt hoffe ich, das am Wochenende
die in der in Warteschlaufe hängenden Projekte endlich fertig werden.

liebs grüessli
natzgä