Mittwoch, 25. September 2013

Transferprints und die Waschmaschine ...

Heute mal was ganz anderes...

Inspieriert durch einen Post und die Kommentare Lillith Rose,
gibts heute Tipps aus der Waschküche...

Als Siebdruckerin im Textildruck hab ich einige Erfahrung auf diesem Gebiet...

Die Vorbereitung ... 
Wenn Ihr das gedruckte Motiv ausschneidet,
dann rundet möglichst alle Ecken ab... so löst sich die Folie weniger ab.
Versucht mal einen Kleber an einer Rundung abzuknibbeln... geht viel schlechter als an einer Ecke.

Das Aufbügeln ... 
unbedingt an die Anleitung halten Zeit und Temperatur auf keinen Fall
unterschreiten und wichtig: mit viel Druck aufbügeln und darauf achten dass wirklich überall gebügelt wird. Eventuell ein Holzbrett unter den Bügelbrettbezug legen, so bringt ihr mehr Druck auf die Folie.
Am besten geht es natürlich mit einer Bügelpresse falls Ihr eine habt.

Zum Waschen ...
Unbedingt vor dem Waschen auf Links drehen (das der Print innen ist) so scheuert der
Druck weniger an anderen Kleidungsstücken.
Verwendet unbedingt Flüssigwaschmittel ohne Bleichmittel und KEIN Waschpulver, Ihr dürft dreimal raten warum... Genau! Auch wieder wegen dem Scheuern, Pulver gibt einen leichten Sandpapier- Effekt.

Ab in die Maschine, welche Ihr nicht zu vollstopfen solltet,
und im Schon-oder Pflegeleichtwaschgang laufen lassen.

Vergesst den Wäschetrockner
Kleidungsstücke mit Print's (die lange schön bleiben sollen) gehören auf die Wäscheleine.
Falls die Farben der Transferfolie nach dem Waschen etwas verblasst sein sollten,
könnt Ihr nach dem trocknen den Print nochmal Bügeln so sollten die Farben wieder kräftiger werden...
natürlich vor dem Bügeln ein Backpapier auf den Print legen...

So solltet Ihr längst möglich Freude an euren Prints  haben.
Natürlich kann ich euch keine Garantie geben dass so mit euren Prints nichts passiert...
das sind alles Erfahrungen die Ich während meiner Arbeit im Textil(sieb)druck gemacht habe.
Diese Ratschläge gelten übrigens nicht nur für Transferprints sondern für alles was auf Stoff aufgedruckt
wird... egal ob im Siebdruck, Flock-/Flexfolie, aufgemalt oder sonst wie.

Ich hoffe ich konnte euch etwas helfen...
und würde mich freuen wenn Ihr eure Erfahrungen in den Kommentaren, mit allen teilt.

liebs grüessli
natzgä







1 Kommentar :

  1. Das ist ja lieb von dir !
    Hab deine Mail gerade erst gesehen.....dann ging es ja doch super schnell.....grins.
    Siehste.....ich hab alles genau SO gemacht.....und jep.....hält bombig !
    Ich hab echt Spaß dran mit dem Zeug zu arbeiten.....gerade wenn man keine Stickmaschine hat.
    Danke !
    Sei ganz lieb gegrüßt....Yvonne

    AntwortenLöschen

Schön das Du Dir Zeit nimmst,
ich freue mich über Deinen Kommentar.
Liebi Grüessli natzgä