Dienstag, 22. Dezember 2015

Noch zwei Mal schlafen ...

... dann ist Heiligabend ...

Bei "Türchen öffne Dich- der etwas andere Adventskalender"
öffnet sich heute das Türchen von KrEativChaOs...



Was? Du hast noch nicht bei "Türchen öffne Dich" reingeschaut?
Dann hast Du was verpasst... da findet Ihr auch alle schon geöffneten Türchen.




Lange hab ich hin und her überlegt was ich euch den nun erzählen und zeigen soll...
denn KrEativChaOs ist "nur" ein Hobby, ach nee eigentlich könnte man sagen es ist schon fast eine Lebenseinstellung. Denn kreativeschaos begleitet mich schon seit ich rausgefunden habe das man mit den Händen "Dinge" erschaffen kann ... schon als Kind gehörten bei mir Kreativ und Chaos untrennbar zusammen.
Ob ich nun im Choas kreativ werde oder mit kreativem Chaos verbreite,
ist in etwa so schwer zu beantworten wie die Frage ob nun das Ei oder das Huhn zu erst da waren.

Also herzlich willkommen trettet ein ...


In unserer Werkstatt wird nicht nur genäht und geplottet sondern auch gebastelt,
gesägt, gemalt und auch mal gebohrt oder geschliffen. 

"Wer Ordung hält ist nur zu faul zum suchen!" Den Spruch kennt Ihr bestimmt, oder?
Darum zeig ich euch einige Hack's die mir das kreative Leben etwas erleichtern.
Nicht weil ich sehr ordentlich bin, sondern weil ich die Zeit lieber zum nähen nutze...





Ich schneide fast alles mit dem Rollschneider zu, also muss das Schnittmuster anständig beschwert werden. Ich wollte etwas haben das nicht zu gross ist und ich schön den Kanten entlang
legen kann. Und ich wurde fündig...
in der Vorhangabteilung ...
ich nehm das schwerste Vorhangbleiband.
Da kann ich auch problemlos, kleine oder schmale Teile beschweren und es kostet nicht die Welt.




Als ob es nicht schon schwierig genug wäre, einen zum Stoff passenden Faden zu finden, verplämpert frau auch noch zeit um zur passenden Fadenspuhle die dazugehörige Unterspuhle zu finden, von der sich dann auch noch ein gefühlter Meter, abgewickelt  im "Fadenzeindli" mit allen anderen Fäden verheddert hat.

Schluss damit ... ich habe mir im Baumarkt ein Stück transparenten Schlauch geholt, den in Ringe geschnitten die ein kleinwenig schmaler sind als die Unterfadenspuhle. Einmal aufschneiden und um den aufgespuhlten Faden "klemmen". Und das ewige Fadenchaos bei den Unterspuhlen hat ein Ende.
Momentan sind meine Fäden in einer A4 Ablageschublade,
die ich mit Winkelprofilen aus Kunststoff unterteilt habe,





Wie sieht es bei euch mit den aufbügelbaren Einlagen aus?
Ach, welche war jetzt das? Die 180er?
oder 200er? Genau solches gesuche nervt mich gehörig... da stolperte ich beim Discounter über Aktenablagekartons und darin lassen sich auch all die Einlagen tiptop, platzsparend und gut sortiert aufbewahren.





Webbänder, Bommelborten, Schrägbänder und sonstige Bäder... ist auch so ein typischer Ort von ziemlichem Chaos und sich ineinander verhedderten Bändern. Ich hab mir dazu Schuhe gekauft...
Nee Scherz bei Seite, ich hab mir bloss die leeren Schuhkartons geholt, 2mm Graukarton passend geschnitten und schon sin sind all meine Web-und Dekobänder sauber, Karteikastenmässig auf gewickelt.


Seit mein Plotterchen eingezogen ist gibt's noch einen Ort mehr der gerne zum Chaos mutiert...
die Plotterfolien ...

Ich hab mir diverse Rollenkerne beim Werbetechniker meines Vertrauens geholt,
und in der länge, passend auf meinen Schrank, zugeschnitten. Die hab ich einfach auf eine Regalbrett
gestapelt... noch fehlen einige Rollen, denn es soll ein Regalbrett mit Flex, eines mit Vinyl
und eines mit Flock und Nylonfelx geben. Sobald ich genügend Rollen habe werden diese dann noch zusammen geklebt. Und schon hab ich soweit möglich eine gute Übersicht.


Das war ein kleiner Blick hinter die Kulissen von KrEativChaOs, ich hoffe es hat euch Spass gemacht ...

... und morgen geht bei Eli von Spatzennest-Welt das 23. Türchen auf, bevor dann Maria,
von der die Idee zu diesem spannenden Adventskalender kommt, den krönenden Abschluss macht.

Ich wünsche euch ganz schöne Feiertage und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr.


macht's toll
liebs grüessli

natzgä





Dienstag, 15. Dezember 2015

Waldliebe und die Buddelbüx

Bevor der erste Schnee hoofentlich doch noch kommt ... schafft es die Buddelbüx doch noch in den Blog.
Die Räubertochter hat Ihren Namen im Leben 1.0 nicht umsonst...
Auch wenn es nicht der Mattiswald, mit all seinen speziellen Wesen ist...Sie ist gerne im Wald.
Sie hatte das grosse Glück, genau in die KiGa-Klasse eingeteilt zu werden die jede Woche in
den Wald geht...egal bei welchem Wetter.

Kaum wussten wir das, kam Sie an:"Mami jetzt nähst Du mir aber endlich neue Waldhosen, gäll?"
Ihre alten aus der Waldspielgruppe passten nicht mehr wirklich und ich wollte erst die Klasseneinteilung abwarten, denn nur für "ab und zu mal" in den Wald, mach ich mir die Mühe nicht.


Als ich vor zwei Jahren ein Outdoorhosen Ebook suchte, war noch absolut nix zu finden...
jetzt fand ich auf anhieb zwei...da ich mich nicht entscheiden konnte kaufte ich mir beide.
Ich entschied mich für die "Buddelbüx", warum kann ich nicht genau sagen. Bauchgefühl?

Bei Outdoorhosen ist ja die Stoffwahl entscheidend ... als Hauptstoff war eh klar das ich den
Eta-Proof nehm. Den hab ich hier schon verwendet und euch hier vorgestellt. Als ich damals den schwarzen bestellt habe, gab's gleich noch einige andere Farben dazu...


Wer die Wahl hat, hat die Qual... So marschierte ich, mit den Favoritenfarben zum örtlichen Stoffdealer um zu schauen was der so an möglichen Materialen für die Patches zu bieten hat.
SUPER nur schwarz, zumindest in der Qualität die ich suchte. Zum Bestellen war die Zeit zu knapp
*grumel*.  So entschied ich mich für Oliv mit schwarzen Patches, was mir aber etwas düster
erschien, da sprang mir ein pinkes Wachstuch ins Auge und ein Gedanke in den Kopf.
Pinke Paspeln! Gesagt - Getan! Schon nach der ersten Paspel wusste ich DAS ist es!

Zusammen mit den Kontrast Steppnähten, ebenfalls in Pink,
gibt's der Hose das gewisse Etwas und einen Mädchentouch.


Die Räubertochter liebt SIE, Ihre Outdoorhose. Leider ist es inzwischen definitv zu kalt für
die Buddelbüx und bis im Frühling passt die Hose nicht mehr...
dann wirds hald wieder ne neue geben.

Fazit zum Schnitt... super! Gut beschriebenes Ebook, toller Sitz und die Patsches sind genau
an den richtigen stellen.


Die Meitli-Buddelbüx wandert natürlich zu Meitlisache und zum Kiddikram

liebs grüessli

natzgä







Dienstag, 24. November 2015

Ich bin! ... begeistert ...


Seit heute gibt's von CoelnerLiebe das neue Ebook "Ich bin!"
mit super tollen Geburtsagszahlen.

Auch für die coolen grösseren und absolut Jungs tauglich.


Ich durfte die tollen Zahlen für Sandra Probeplotten.
"Ich bin!" das sind die Zahlen 1 bis 9 im Wortpuzzle Stil in Positiver oder Negativer Ansicht.
Du kannst Sie ein-oder zweifarbig, in der Version mit Rahmen sogar dreifarbig, plotten.
Deinen Ideen für Shirts, Deko , Karten oder was auch immer,
sind bei der Umsetzung keine Grenzen gesetzt.


Mangels einem eigenen grossen Gebrutsagskind, darf sich der Sohnemann einer Freundin
auf ein cooles Geburishirt freuen.

Um die Acht total Jungstauglich zu machen, habe ich die Herzen in der Zahl alle durch Sterne ersetzt. Wie Ihr das macht steht natürlich in der, wie immer, absolut super genialen Anleitung vom Ebook. Ich bin allerdings beim Mehrfarbigen etwas zu faul um genau nach der Anleitung zu arbeiten und die Einzelteile zusammen zu puzzeln. Ich schneide jede Farbe gleich im richtigen Stand und nehme dafür den höheren Materialverbrauch in Kauf.


Für den aktiven, leidenschaftlichen Nachwuchs-Unihockeyaner hab ich die Geburizahl auf den Rücken gepresst, analog der Rückennummern bei Matchshirt's, auch die Farben sind die des Vereins.
Ich finde das Shirt ist der absolute Knaller geworden. Zum Glück ist die Geburizahl drauf...
sonst könnt es glatt passieren dass das Shirt nicht bis zum Geburi im April eingepackt bleibt,
sondern schon unterm Christbaum landet.
Ach, bevor ich's vergesse das Schnittmuster ist Paul von PattyDoo.

Und weil's vorne so leer war hab ich noch ein kleines Goodie drauf gemacht...
das aber nicht's mit dem Ebook zu tun hat.



Bei Plott-Liesl und Strandgut Räuber bekommt Ihr das Ebook "Ich bin!"
Als einzelne Zahlen oder als Gesamtpaket, für den Privaten Gebrauch oder mit Gewerbelizenz.

Das beste kommt zum Schluss...
auf meiner Facebookseite darf ich zwei der coolen Zahlen, natürlich inkl. der Anleitung, verlosen...
also schnell schnell rüber auf's  Facebook Sofa...

Verlinkt wird das tolle Shirt bei Made4Boys und Plotterliebe


macht's kreativ
liebs grüessli


natzgä


Montag, 16. November 2015

Der Froschprinz ... tierisch was los...die 2te

... auch ein Froschpaar gehört zu Sandra's  "Tierisch was los" - Clique, die ich Probeplotten durfte.

 Ich fand den Froschprinz auf Anhieb süss und wollte Ihn nicht einfach "nur" auf ein Shirt plotten.

Manchmal kommt einem dann der Zufall, das Karma oder was auch immer zu Hilfe.
Als ich den Schuhschrank ausgemistet habe,
wurde ich fast von einem Paar Gummistiefeln "erschlagen".
Und mit einem Schlag hatte ich die zündende Idee ...

Auf die achso langweiligen Gummistiefel der Räubertochter soll der Froschprinz...

Unötig zu sagen das die Ausmistaktion von jetzt auf gleich beendet war und
ich das sofort testen musste.
Zwei Tage lang liess ich die Folie anziehen... doch Oh je... die Folie löste sich ab... Frust!!

Das kann doch nicht sein, es sieht so G.... aus! Es muss doch eine Lösung geben...


Grübel,grübel und studier ... ein kurzes Fachgeschnatter mit Cloclorina später ,
war eine Lösung in Sicht... also ein weiterer Versuch...
den Untergund besser entfetten, jede Vinyl Schicht zusätzlich mit dem Heissluftfön erwärmen und dann das wichtigste: die Vinylfolie mit Strukturgel (von Gonis) überziehen.

Ich hab, mit Hilfe der Offsetfunktion im SilStudio, eine Selbstklebende Schablone erstellt,
die gut 2mm grösser ist als das ganze Motiv. Nachdem die Stiefel, frisch beklebt, volle zwei Tage auf dem Ärmelbügelbrett aufgespannt, ausharren mussten... kam also die Schablone zum Einsatz...
rasch aufgeklebt, gut angedrückt, dann mit dem Spachtel das Struckturgel aufgetragen.
Und wieder warten .... Übrigens hab ich den Stiefel auf's Bügelärmelbrett gezogen
und festgeklebt, das der Stiefel möglichst flach liegt.

Nach 2 Tagen ... das grosse zittern: Es hält. Jetzt doch schon einige Wochen.
Denn so ein richtiger Hardcoretest mit Pfützenspringen und so,
liess das Wetter leider oder doch zum Glück, nicht zu.

Es soll aber Gummistiefel geben die auf denen Vinylfolie problemlos hält.
Je nachdem welcher und wieviel Weichmacher im Gummistiefel sind.

Das "Tierisch was los" Ebook von CoelnerLiebe, gibts bei Plott-Liesl.de und
Strandguträuber zu kaufen.
Übrigens findet Ihr auf CoelnerLiebe unter Don Cameo eine ganze Reihe toller Plottertipps.

Und jetzt lass ich den Froschprinz mal zur Plotterliebe, zum Kiddikram und zu Meitlisache hüpfen.

liebs grüessli
natzgä


Mittwoch, 4. November 2015

Was der Wäschekorb in der Badewanne zu suchen hat ...

... verrat ich euch gleich...

Ich liebe LifeHack's, vorallem mit Mitteln die man (oder eben frau) sowiso im Hause hat.
Doch nicht jedes Zweckentfremden hat, meiner Meinung nach, ein anrecht darauf hat als LifeHack
bezeichnet zu werden. Ist es schon ein LifeHack wenn ich, zum schliessen der
obersten Klapptürchen in meiner Küche eine Kelle zu Hilfe nehm? Dann wär's ja auch ein
ein LifeHack wenn ich mich auf den Stuhl stelle um im obersten Regal was runter zu holen.
Da käm ja kein Mensch drauf, das als LifeHack zu bezeichnen.
Übrigens gab's LifeHacks schon in 80igern, nur da nannten wir das "Mac Gyver-isums" oder improvisieren.

Wisst wer für mich die absoluten LifeHack Profi sind?
Kleine Kinder... überlegt mal was die alles Zweckentfremden...
angefangen bei den Kochtöpfen die zum Schlagzeug werden...

... in Zukunft werd ich euch immer mal wieder LifeHacks zeigen.
Das können eigene oder geklaute sein... aber immer selber ausprobiert.

Also was hat nun der Wäschekorb in der Badewanne zu suchen?


Ganz einfach ... das ist unser Badewannen-"Nichtschwimmer"- Bereich.


So können die beiden Girls easy zusammen plantschen.
Die Kamikazemaus kann sich frei bewegen, problemlos festhalten und ruscht nicht ständig rum
oder aus. Übrigens packen wir in und unter den Wäschekorb solche Antirutsch-Dinger.


Und natürlich lassen wir die beiden NIE unbeaufsichtigt baden!
Aber so braucht keiner von uns Grossen in der "Badespass Überschwemmung" zu knien.

Übrigens ist dieser Hack abegkuckt, ich hab das irgendwo mal gelesen oder gesehen.
Allerdings haben wir das schon mit dem TummyTub so gemacht,
(TummyTub in die Badewanne stellen, Wasser rein und dann die Badewanne füllen)
da die Räubertochter unbedingt mit der kleinen Schwester zusammen baden wollte.


Wie gut das man mit Photoshop im Nachhinein Badeschaum "zaubern" kann,
sonst hätte ich euch nur ein Bild der leeren Badewanne zeigen können.
Ich zeig euch ja gerne Fotos meiner Kid's, Aber bei zuviel nackter Haut hört auch
bei mir der Spass auf. Ich hoffe also ihr verzeit mir den Anfängerbadeschaum...
denn normalerweise plantschen die zwei "au naturel".
Übrigens ist die Kamikazemaus so gern am baden, dass sie inzwischen ständig in der Badewanne ääähhhm dem Wäschekorb sitzt und mit nichts plantscht ...


Machts kreativ...
... liebs Grüessli

natzgä



P.S: Das Ausprobieren und Anwenden dieses LifeHacks erfolgt auf eingen Gefahr.
Kreativchaos übernimmt keinerlei Verwantwortung.

Dienstag, 27. Oktober 2015

Happy Halloween ...

... die Gruselnacht rückt näher.

Passend dazu gibt's bei Elbpudel die Halloween Party als Plotterdatei und Applivorlage.
Und das coolste ... als Freebie.

Nicht nur die Eule flatterte aus meinem Plotter,
auch eine der beiden Fledermäuse durfte ausfliegen...

und weil Fledermäuse bekanntlich nicht solo unterwegs sind,
gab's ne Beanie und ein Halstuch, nach dem Freebook von Pattydoo.
Die Beanie hab ich unten um etwa die Bündchenbreite verlängert, weil bei uns zur Zeit Beanies ohne Bündchen Hip sind.


Beanie's und Halstücher stehen bei der Räubertochter zur Zeit hoch im Kurs...
genauso wie "Böllelibändel" sprich Bommelborten. Die hab ich beim Halstuch einfach mitgefasst.

Manchmal ist die Räubertochter ein "richtiges" Mädchen ...
so musste die Fledermaus aus schwarzer Glitterfolie sein. Ich selbst bin ja nicht so ein
GlitzerglimmerBlingBling-Fan, ich muss aber gestehen die schwarze Glitterfolie finde ich echt G...



Also dann Happy Halloween und feiert schön.


liebs grüessli
natzgä




Dienstag, 20. Oktober 2015

Huuhuuuu ... bald ist Halloween ...



... passend dazu tummeln sich Fledermäuse, Eule, Spinne und co im neuen Freebie von Elbpudel.


Ich hab mich riesig gefreut die Datei Probeplotten zu dürfen, denn die Tierchen sind echt cool.
Da die Räubertochter bis zum übernächsten Halloween ja eh rausgewachsen ist,
soll es ein Halloween-"untypisches" Shirt sein.

Ich hatte die fixe Idee das es ein Fledermausmässiges Shirt sein MUSS, mit Raglanärmeln.
Fragt mich bitte nicht wiso...und wenn sich bei mir im Oberstübchen mal eine Bild festgesetzt hat...

Also ran an den PC und Schnimu suchen... habt Ihr eine Ahnung wie schnell dabei ein
Kinderfreier Nachmittag futsch ist? Hätte ich mir sparen können, denn manchmal
sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht. Fündig wurde ich nämlich ich bei Lillesoll & Pelle,
Wiso um Himmelswillen ich da nicht gleich nachgeschaut habe ist mir Schleierhaft.
Allerdings ist das Fledermauskleid kein Raglanschnitt,
so hab ich kurzerhand improvisiert und die Raglannähte mit der Cover gefakt.

Die Eule alleien kam mir so "nackig" vor, ich wollte irgendwas drumrum.
Da kam mir die Idee mit der negativ Appli,
So landet die Eule auf dem Türkisjersey, das ganze hinten auf das Shirtvorderteil gesteckt,
aufgenäht und schliesslich den braunen Jersey rausgeschnippelt.
Fertig ist die Eule im Astloch oder so ähnlich.
Eigentlich sollte sich der braune Jersey einrollen. Ha! War ja klar...
wenn der Jersey sich mal rollen soll... tut er es bestimmt nicht!

Wiso ist eigentlich absichtlich krumm und ungleichmässig nähen, schwieriger als geradeaus?


Mir gefällt das Shirt super, leider ist es (aus Mamis Sicht) zum rumtoben nicht soooo perfekt,
Durch den breiten anliegenden Bund rutscht es eher etwas hoch und dann nicht mehr runter.


Doch die Räubertochter fühlt sich Pudelwohl im neuen Eulenshirt und 
findet vorallem die langen Armbündchen cool.

Und schon wieder was für die Plotterliebe und Meitlisache.

Ihr wollt noch mehr Halloween Party?

Na dann braucht Ihr noch ein bisschen Geduld,
bis die Fledermäuse los sind...

... oder Ihr linst mal bei Elbpudel rein und guckt euch die vielen anderen Desingbeispiele an.

liebs grüessli

natzgä


Dienstag, 13. Oktober 2015

Traritrara der Herbst ist da...

Welches ist für euch das ultimative Zeichen das der Herbst da ist?
Das Oktoberfest, die fallenden Blätter, der Brief vom Garagisten das es Zeit für die Winterreifen ist?

Der Hochnebel im Unterland, oder das Nebelmeer wenn man über dem Nebel wohnt?

Oder doch wenn die Kids fast täglich mit einer Handvoll Kastanien und Blätter
zum Basteln nach Hause kommen?

Bei mir ist definitv Herbst wenn der Marronimann mit seinem Stand wieder da ist.

Okay ich geb's ja zu ... die Räubertochter bringt auch fast jeden Tag,
den grossen Kastanienbäumen auf dem Pausenplatz sei Dank,
eine Handvoll Kastanien nach Hause. "Mami, die brauch ich unbedingt zum basteln!"

Na gut, aber nur Kastanien ist ja langweilig, drum haben wir letzte Woche auch noch
Herbstblätter und einiges andere gesammelt um ein Herbstbild zu gestalten.


Zu den gesammelten Funden kam noch ein Sperrholzbrett,
das ich mal als Test für eine Wanddeko gebraucht habe.
Grösse, Farbe und Gewicht passten gerade so toll.

Als erstes hab ich die Blätter mit dem Rubbelcol von Gonis versiegelt.
Keine Ahnung ob es auch mit einem anderen vollständig transparent trocknender Leim funktioniert.


Wärend die Blätter trocknen, montierten wir Äste und Ästchen mit Heissleim auf's Brett.


Geduld ist nicht gerade die Stärke der Räubertochter, so ist nach dem Äste kleben erst mal schluss...

...Voller Elan kommt Sie am nächsten Tag an und klebt mit Strukturpaste die Blätter und
Hülsen auf, die Sie gesammelt hatte. Die Förrigel, wie Föhrenzapfen bei uns im Dialekt heissen
klemmen wir einfach zwischen die Äste.

Fehlen noch die Kastanien ... der Plan war eine Kastaniengirlande an eines der Ästchen zu binden.
Pläne sind da um über den Haufen geworfen zu werden. Es hat uns einfach nicht gefallen.

Also musste die Heissleimpistole noch mal arbeiten und diesmal wollte die Räubertochter selber ran.
Zähne knirschend (in erwartung einer kleineren Brandblessur) gab ich Ihr die Pistole...
doch so ganz alleine gehts es dann doch nicht...
und ich riskier meine Fingerspitzen, die aber heil blieben,

und fertig ist unser Herbstbild...


das jetzt bei mir im Studio als Herbstdeko hängt.



Wie haltet Ihr das mit Kindern und Werkzeugen?
Bei uns darf Sie unter Aufsicht und mit Hilfe eigentlich fast jedes Werkzeug ausprobieren
dass Sie will... Da kommt Sie ganz nach der Mami...
lassen wir Sie nicht ausprobieren, ist Sie im Stande es einfach alleine auszuprobieren und
dann wird's Gefährlich. Darf Sie es versuchen merkt Sie meist schnell,
das es nicht so einfach ist, wie's ausschaut und der Reiz der Verbotenen ist Weg.



liebs grüessli
natzgä


Verlinkt wird heute beim creadinstag und kiddikram


Dienstag, 6. Oktober 2015

Tierisch was los ...

Ich freu mich RIESIG ...
Zum allerersten (hoffentlich nicht zum letzten) Mal durfte ich Probeplotten...
Sandra von Coelner Liebe hat zum tierischen Probeplotten aufgerufen.
Also kurzentschlossen in die Tasten hauen & auf senden klicken ...
Sandra liess mich nicht lange zappeln und ich durfte bald jubeln.

Und Schwups fand ich mich in einem bunten Haufen von Plotterverrückten-vor kreativen Ideen
sprudelnden Frauen, in einer *ihr wisst schon wo* - Gruppe wieder.

Der Kreativefunke wollte am Anfang noch nicht so richtig zünden...
doch kaum war das erste Teil geschnitten ... gings rund im Kopfkino.

Ich hab keine Ahnung wie's passiert ist, aber nach dem heissen Sommer passt
der Räubertochter nur noch knapp der halbe Inhalt Ihres Kleiderschranks...
so liegt ein Herbstshirt klar auf der Hand bzw. dem Zuschneidetisch...
Endlich ein Grund das Freebook Bethioua-mini auszuprobieren, solang die 110 noch passt.

Kinder sollte man ja in Ihrer natürlichen Umgebung fotografieren,
also ab auf den Spielplatz...


Schwarz mit pinken Paspeln die möglichst den selben Ton haben wie die Brille von Frau Maus...
sollte das Räubertochtershirt werden.
Die Paspeln sind aus Lycra, war der einzige der farbliche passte.
Einige kleinere Anpassungen am Schnitt musste ich machen... die Ärmel waren vorne zu weit,
da hab ich einfach *handgelenkmalpi" am Schluss den Ärmel schmaler genäht.
Irgendwie wollte der Ausschnitt nicht so wie ich, er stand immer ab...
so hab ich einfach in der Mitte einen Spickel abgenäht, wie in diesem Tutorial.
Jetzt hat das Shirt einen V-Ausschnitt. Das passt aber super so.


Für die Räubertochter darf's inzwischen schon etwas Meitlimässig sein... darum und
weil ich vom Flex nur einen Grauton hatte, bekam die Maus etwas *blingbling*.
Die Brille ist Neon-Himmbeer Flexfolie...

Die Mini kam natürlich auch nicht zu kurz und kriegte einen Body gepimpt ...


Der Büschel aus dem die Giraffe herausguckt gehört nicht zum Ebook, den hab ich hier gefunden.

Ganz spontan kam die Cousine ein paar Tage später zu Besuch und
verguckte sich gleich ins Schweinchen ... auch bei Ihr darf es gern etwas *blingbling* haben.

Wärend die Mädels mit der Grosi im Wald picknickten und sich auf dem Spielplatz tummelten ...
hab ich die Arbeitsreihenfolge kurz über den Haufen geworfen und eine kleine Überraschung gezaubert...



Diese süssen Tierchen und noch mehr sind in Sandra's Ebook enthalten.
10 Tiere jeweils als Männlein und Weiblein und eine Reihe Accecoires.
Ausserdem dazu eine "megasupergenialtolle" Anleitung zum Mehrfarbigplotten,
schon fast eine Anleitung für das bekannte Plotterprogramm mit S.


Das Ebook gibt's ab sofort bei Plott-Liesl.de als Download zu kaufen...

Ich hab noch mehr tierisches geplottet... aber das zeig ich euch ein anderes mal.


Die Tierchen hüpfen zu Meitlisache und Kiddikram ...
und dürfen natürlich bei der Plotterliebe nicht fehlen.

Mittwoch, 30. September 2015

Kombüse muss sein ...

Mein Vater hatte sich letztes Jahr einen grossen Traum erfüllt und  hat sich
ein kleines aber feines Motorboot gekauft ...
Nach dem es einen Sommer lang Namenlos umher schipperte, durfte ich es diesen Sommer beschriften ... "Kuddi" heisst es.
Übrigens der erste Vinylplott aus meinem Plotterchen...
Nicht aber die erste Beschriftung, schliesslich war das mal teil meines Jobs.

Mit dem nun nicht mehr Namenlosen Schiff drehten wir zur Feier der Beschriftung
eine kleine Runde und wollten mit was kühlem anstossen ...
mit kühl war aber nix und mit Seewasser wollten wir nicht anstossen.

Ich wäre ja nicht ich , wenn nicht so gleich mein Kopfkino angesprungen wäre,
zumal noch des Käptens Geburtstag kurz bevorstand.

So gab es zum Geburtstag eine Kombüse für *Knuddi*


Natürlich sind wir gleich in See gestochen ...


 ... um die Kombüse ausgiebig zu testen.


unser Fazit: super praktisch und mit umgedrehten Deckel sogar als kleiner Tisch zu gebrauchen.

und jetzt schippert die Kobüse noch ganz kurz vor knapp
zur Plotterliebe im September.


liebs grüessli

natzgä

Dateien:
Der Plott ist aus freien Vectoren aus den weiten des WWW,
sebst zusammen gestellt und die Kühlbox ist aus dem Hobbycenter.


Samstag, 29. August 2015

Alle guten Dinge sind drei ...

Als Chindsgichind (Kindergartenkind) braucht die Räubertochter natürlich einen Turnsack...


"Mami, den DARFST Du nähen!" ... informierte Sie mich.
Das Chindsgitäschli hatte Sie mit dem Götti geshoppt, da durfte/musste ich nicht nähen.

So machten wir uns mal wieder auf zu Rosalu zum Stoffe shoppen ...

Die Räubertochter kam rein und marschierte gleich zu den Bommelborten ...
"Von denen müssen drauf!" Okay, also weiter zu den Stoffen.
Ein Blick ins Gestell ... Sie zupft voller Überzeugung einen Ballen raus:
"DER! - Den Rest kannst Du aussuchen. Vergiss die Bommeln nicht! Ich geh spielen."

Auf der Heimfahrt ging ich schon mal meine Plotterdateien durch, was denn nun auf
einen Turnsack passt und nicht nach einem halben Jahr schon wieder "out" ist...
und habe mich für den Smiley von Frau Liebstes entschieden.


Der zweite Sack ist für den Hort, für Finken und Ersatzklamotten.
Die Stoffe sind aus meinem "Stoffschränkli", Beplottet mit gelben Flocksternen.

Beide Turnsäcke sind übrigens von der Räubertocher für voll toll und cool befunden...

Und weil die zwei ja beplottet sind, schick ich Sie mal rüber zur Plotterliebe.

Aber aller guten Dinge sind ja Drei...

Der Geburi vom Gotti der Räubertochter rückt immer näher... da haben wir in einem grossen Kaufhaus Stoffstempelfarbe und Stoffstempel entdeckt.
"DIE müssen wir kaufen!" - " Und was machen wir damit?" -
"Einen Turnsack fürs Gotti zum Geburi."


zu Hause haben wir dann weisse Streifen bestempelt ...

Die die Räubertochter eigentlich alle selbst aufnähen wollte...
Doch bei dem tollen Wetter ging Sie lieber raus zum spielen. So nähte Mami den Turnsack ...
mit dem Ergebnis war Sie aber voll zufrieden. Bei Gotti kam er auch super an, endlich ist das Haarschneidewerkzeug cool verstaut.


DAS will ich euch auch noch zeigen...


mein Logo ...
natürlich auch geplottet. 



liebs grüessli

natzgä


Dienstag, 25. August 2015

Zum Sport nehm ich mit ...

Die letze Woche stand bei der Räubertocher ganz unter dem Motto: "Neues beginnen."
So ging nicht nur der Kindergarten los, Sie geht jetzt auch ins Kinderturnen.
Und da brauchts natürlich die richtige Ausrüstung ... vorallem natürlich Geräteschuhe!

Vor meinem inneren Auge tauchte das Bild von einen Haufen schwarzer Geräteschuhe und
einer darin wühlenden Meute Kinder auf. Und nu? Wem sind welche?



Die Räubertochter weiss zwar nicht wem welche sind,
aber ganz bestimmt welche an Ihre Füsse gehören ...


... nämlich die mit den YingYang Katzen der FreebieChallange!
Da schick ich die auch gleich hin
und weil ja geplottet flattern die Geräteschuhe auch noch zur Plotterliebe.


Da ja nicht nur die Geräteschuhe mit müssen ins Turnen
und im September auch noch die Schwimmschule beginnt...
kam mir das MATCH.beutel Freebook von Leni pepunkt gerade richtig.


Allerdings hab ich es für die Räubertochter etwas verkleinert.
Ich hab einfach das Schnimu mit 85% skalierung ausgedruckt
und alle übrigen Massangaben ebenfalls auf 85% runtergerechnet.
(Natürlich auf den Zehntelmillimeter genau *lol*)

Die Träger sind noch etwas zu lang, aber da wächst Sie rein.
Sonst passt die Grösse Tiptop. Und um der Räubertocher das binden zu ersparen hab ich
einen Doppel-Kordelstopper eingezogen.
Eigentlich wollt ich noch ein kleines Innenfach, für krimskrams einnähen ...
äähhhmmmm naja, mal sehen was sich da noch machen lässt.


Innen mit Beschichteter Baumwolle aussen Wachstuch und für die Träger reichte gerade noch
das Knallgelb-grüne Autogurtenband aus der Restenkiste ...

 


So und jetzt kanns los gehen mit dem Training für Olympia 2028 oder so ähnlich *zwinker lol*

und hüpf hüpf rüber zu den Meitlisache


machts toll

liebs grüessli

natzgä