Dienstag, 24. November 2015

Ich bin! ... begeistert ...


Seit heute gibt's von CoelnerLiebe das neue Ebook "Ich bin!"
mit super tollen Geburtsagszahlen.

Auch für die coolen grösseren und absolut Jungs tauglich.


Ich durfte die tollen Zahlen für Sandra Probeplotten.
"Ich bin!" das sind die Zahlen 1 bis 9 im Wortpuzzle Stil in Positiver oder Negativer Ansicht.
Du kannst Sie ein-oder zweifarbig, in der Version mit Rahmen sogar dreifarbig, plotten.
Deinen Ideen für Shirts, Deko , Karten oder was auch immer,
sind bei der Umsetzung keine Grenzen gesetzt.


Mangels einem eigenen grossen Gebrutsagskind, darf sich der Sohnemann einer Freundin
auf ein cooles Geburishirt freuen.

Um die Acht total Jungstauglich zu machen, habe ich die Herzen in der Zahl alle durch Sterne ersetzt. Wie Ihr das macht steht natürlich in der, wie immer, absolut super genialen Anleitung vom Ebook. Ich bin allerdings beim Mehrfarbigen etwas zu faul um genau nach der Anleitung zu arbeiten und die Einzelteile zusammen zu puzzeln. Ich schneide jede Farbe gleich im richtigen Stand und nehme dafür den höheren Materialverbrauch in Kauf.


Für den aktiven, leidenschaftlichen Nachwuchs-Unihockeyaner hab ich die Geburizahl auf den Rücken gepresst, analog der Rückennummern bei Matchshirt's, auch die Farben sind die des Vereins.
Ich finde das Shirt ist der absolute Knaller geworden. Zum Glück ist die Geburizahl drauf...
sonst könnt es glatt passieren dass das Shirt nicht bis zum Geburi im April eingepackt bleibt,
sondern schon unterm Christbaum landet.
Ach, bevor ich's vergesse das Schnittmuster ist Paul von PattyDoo.

Und weil's vorne so leer war hab ich noch ein kleines Goodie drauf gemacht...
das aber nicht's mit dem Ebook zu tun hat.



Bei Plott-Liesl und Strandgut Räuber bekommt Ihr das Ebook "Ich bin!"
Als einzelne Zahlen oder als Gesamtpaket, für den Privaten Gebrauch oder mit Gewerbelizenz.

Das beste kommt zum Schluss...
auf meiner Facebookseite darf ich zwei der coolen Zahlen, natürlich inkl. der Anleitung, verlosen...
also schnell schnell rüber auf's  Facebook Sofa...

Verlinkt wird das tolle Shirt bei Made4Boys und Plotterliebe


macht's kreativ
liebs grüessli


natzgä


Montag, 16. November 2015

Der Froschprinz ... tierisch was los...die 2te

... auch ein Froschpaar gehört zu Sandra's  "Tierisch was los" - Clique, die ich Probeplotten durfte.

 Ich fand den Froschprinz auf Anhieb süss und wollte Ihn nicht einfach "nur" auf ein Shirt plotten.

Manchmal kommt einem dann der Zufall, das Karma oder was auch immer zu Hilfe.
Als ich den Schuhschrank ausgemistet habe,
wurde ich fast von einem Paar Gummistiefeln "erschlagen".
Und mit einem Schlag hatte ich die zündende Idee ...

Auf die achso langweiligen Gummistiefel der Räubertochter soll der Froschprinz...

Unötig zu sagen das die Ausmistaktion von jetzt auf gleich beendet war und
ich das sofort testen musste.
Zwei Tage lang liess ich die Folie anziehen... doch Oh je... die Folie löste sich ab... Frust!!

Das kann doch nicht sein, es sieht so G.... aus! Es muss doch eine Lösung geben...


Grübel,grübel und studier ... ein kurzes Fachgeschnatter mit Cloclorina später ,
war eine Lösung in Sicht... also ein weiterer Versuch...
den Untergund besser entfetten, jede Vinyl Schicht zusätzlich mit dem Heissluftfön erwärmen und dann das wichtigste: die Vinylfolie mit Strukturgel (von Gonis) überziehen.

Ich hab, mit Hilfe der Offsetfunktion im SilStudio, eine Selbstklebende Schablone erstellt,
die gut 2mm grösser ist als das ganze Motiv. Nachdem die Stiefel, frisch beklebt, volle zwei Tage auf dem Ärmelbügelbrett aufgespannt, ausharren mussten... kam also die Schablone zum Einsatz...
rasch aufgeklebt, gut angedrückt, dann mit dem Spachtel das Struckturgel aufgetragen.
Und wieder warten .... Übrigens hab ich den Stiefel auf's Bügelärmelbrett gezogen
und festgeklebt, das der Stiefel möglichst flach liegt.

Nach 2 Tagen ... das grosse zittern: Es hält. Jetzt doch schon einige Wochen.
Denn so ein richtiger Hardcoretest mit Pfützenspringen und so,
liess das Wetter leider oder doch zum Glück, nicht zu.

Es soll aber Gummistiefel geben die auf denen Vinylfolie problemlos hält.
Je nachdem welcher und wieviel Weichmacher im Gummistiefel sind.

Das "Tierisch was los" Ebook von CoelnerLiebe, gibts bei Plott-Liesl.de und
Strandguträuber zu kaufen.
Übrigens findet Ihr auf CoelnerLiebe unter Don Cameo eine ganze Reihe toller Plottertipps.

Und jetzt lass ich den Froschprinz mal zur Plotterliebe, zum Kiddikram und zu Meitlisache hüpfen.

liebs grüessli
natzgä


Mittwoch, 4. November 2015

Was der Wäschekorb in der Badewanne zu suchen hat ...

... verrat ich euch gleich...

Ich liebe LifeHack's, vorallem mit Mitteln die man (oder eben frau) sowiso im Hause hat.
Doch nicht jedes Zweckentfremden hat, meiner Meinung nach, ein anrecht darauf hat als LifeHack
bezeichnet zu werden. Ist es schon ein LifeHack wenn ich, zum schliessen der
obersten Klapptürchen in meiner Küche eine Kelle zu Hilfe nehm? Dann wär's ja auch ein
ein LifeHack wenn ich mich auf den Stuhl stelle um im obersten Regal was runter zu holen.
Da käm ja kein Mensch drauf, das als LifeHack zu bezeichnen.
Übrigens gab's LifeHacks schon in 80igern, nur da nannten wir das "Mac Gyver-isums" oder improvisieren.

Wisst wer für mich die absoluten LifeHack Profi sind?
Kleine Kinder... überlegt mal was die alles Zweckentfremden...
angefangen bei den Kochtöpfen die zum Schlagzeug werden...

... in Zukunft werd ich euch immer mal wieder LifeHacks zeigen.
Das können eigene oder geklaute sein... aber immer selber ausprobiert.

Also was hat nun der Wäschekorb in der Badewanne zu suchen?


Ganz einfach ... das ist unser Badewannen-"Nichtschwimmer"- Bereich.


So können die beiden Girls easy zusammen plantschen.
Die Kamikazemaus kann sich frei bewegen, problemlos festhalten und ruscht nicht ständig rum
oder aus. Übrigens packen wir in und unter den Wäschekorb solche Antirutsch-Dinger.


Und natürlich lassen wir die beiden NIE unbeaufsichtigt baden!
Aber so braucht keiner von uns Grossen in der "Badespass Überschwemmung" zu knien.

Übrigens ist dieser Hack abegkuckt, ich hab das irgendwo mal gelesen oder gesehen.
Allerdings haben wir das schon mit dem TummyTub so gemacht,
(TummyTub in die Badewanne stellen, Wasser rein und dann die Badewanne füllen)
da die Räubertochter unbedingt mit der kleinen Schwester zusammen baden wollte.


Wie gut das man mit Photoshop im Nachhinein Badeschaum "zaubern" kann,
sonst hätte ich euch nur ein Bild der leeren Badewanne zeigen können.
Ich zeig euch ja gerne Fotos meiner Kid's, Aber bei zuviel nackter Haut hört auch
bei mir der Spass auf. Ich hoffe also ihr verzeit mir den Anfängerbadeschaum...
denn normalerweise plantschen die zwei "au naturel".
Übrigens ist die Kamikazemaus so gern am baden, dass sie inzwischen ständig in der Badewanne ääähhhm dem Wäschekorb sitzt und mit nichts plantscht ...


Machts kreativ...
... liebs Grüessli

natzgä



P.S: Das Ausprobieren und Anwenden dieses LifeHacks erfolgt auf eingen Gefahr.
Kreativchaos übernimmt keinerlei Verwantwortung.