Dienstag, 14. Februar 2017

Es wird gewerkelt...

Wir haben ein grosses Haus, doch leider nur einen kleinen Eingangsbereich zur Wohnung,
zu zweit war das kein Problem.
Doch mit den Kids, ist die auf Erwachsenenhöhe angeschraubte Kleiderstange echt unpraktisch... schliesslich will ich die Jacken der Mädels nicht, bis die zwei 16 sind selbst auf hängen.
Also musste was her, das viel Platz bietet für Kigataschen, Kindergartenbändel, Jacken,
Turnsäcke ecc, aber nicht viel Platz beansprucht...
Zu kaufen gibt's, das was Mami sich so vorstellt natürlich nicht. Also muss Frau selbst ran...

Vor einiger Zeit habe ich in der Lokalzeitung einen Artikel über die
Organisation "Wiederverwerkle" gelesen... das ist echt ne tolle Idee.
Die Organisation sammelt Restholz, von grossen Zimmereien und Sägereien der Region ein,
das sonst einfach weggeworfen wird, und verkauft es zu günstigen Preisen
(ab 1 Schweizer Franken/kilo) an Privatkunden. Oder Sie bauen Verkaufs- oder Auftragsobjekte.
Möglichst alles nachdem Motto "Upcycling". Wenn Ihr aus der Region Winterthur seid und Holz braucht, schaut unbedingt vorbei.

Dieses Projekt war die Gelegenheit endlich mal bei Wiederverwerkle vorbei zuschauen.
Das spannende ist das man nie so genau weiss was gerade vorrätig ist. Also sollte man nicht mit ner fixen Vorstellung hingehen... sondern bereit sein sich inspierieren zu lassen.
Ich hatte Glück und fand auf Anhieb passende Latten, die mir das tolle Team auch noch super schnell so zugeschnitten und bearbeitet hat, wie ich das gerne wollte. Und das zu einem Preis, bei dem ich im Baumarkt 2 oder 3 Bretter bekommen hätte und nicht 10 oder 12 Stück.


Natürlich darf ne Kindergarderobe nicht einfach "nur" natur sein... also ran an die Farbe...


















Die Räubertochter wollte, wie nicht anders zu erwarten, mithelfen...















natürlich war die Euphorie nach zwei bis drei Brettern vorbei und Mami durfte alleine weiter rollen.


Benutzt hab ich Acrylfarbe aus dem Baumarkt...
die ich zusammen mit der Räubertochter ausgesucht habe.


Nach zwei Anstrichen mussten die Latten nur noch gut trocknen...


Na könnt Ihr euch schon vorstellen wie das ganze in etwa aussehen soll?
Die Hacken hab ich,wie die meisten vermutlich schon erkannt haben, vom Möbelschweden...


Dass die Farben so super zu den Farben der Latten passen war purer Zufall.

Wiso ich die Hacken nicht direkt an die Wand geschraubt habe?
Ganz einfach, wir haben beim Umbauen nicht daran gedacht das diese Wand mal als Kindergarderobe
dienen sollte und haben mit Gipskartonplatten beplankt.
Kleiderhacken an Gipskartonplatten für Kinder, erschien mir nicht gerade eine dauerhafte Idee...
Die Latten jedoch konnte ich problemlos an der Lattung für die Gipskartonplatten festschrauben...

Und so sieht unsere Garderobe im täglichen Gebrauch aus. Im Winter sieht man allerdings
von der Garderobe nicht mehr viel *grins*



Wir sind super happy mit unserer Gardarobe...


macht's kreaktiv

natzgä


Idee und Umsetzung: nach meinem Kopf
Holz: Wiederverwerkle in Winterthur
Farben: Coop Bau& Hobby
Hacken: Ikea Bästis
Fotos: von mir
Verlinkt bei: Creadienstag

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön das Du Dir Zeit nimmst,
ich freue mich über Deinen Kommentar.
Liebi Grüessli natzgä